Wir

Eines der ersten 19 Pionierprojekte wächst seit 2011 auf dem Tempelhofer Feld, Eingang Columbiadamm: ein urbaner Garten, der in Zusammenarbeit entsteht und Menschen, Pflanzen und Kunstobjekten einen Raum bietet.

2016 beginnen wir mit der Integration von Geflüchteten, die auf dem Stadtacker und bei angrenzenden Partnerprojekten mitwirken.

Der Nutzgarten präsentiert sich in Mischkulturen: Kräuter, Getreide, Gemüse, Zierpflanzen, aber auch alte Nutzpflanzen und der artenreiche Ackerrandstreifen bieten Besuchern eine sinnliche Erfahrung von urbaner Landwirtschaft. Im Kunstgarten thematisieren Kunstobjekte natürliche Prozesse und ihre Bedeutung für den Menschen und machen so die besondere Steppe auf dem Tempelhofer Feld mit seiner hohen Sonneneinstrahlung und dem stetig wehenden Wind erlebbar.

Auf dem Stadtacker bestehen Möglichkeiten der Vernetzung, die im Rahmen von Anwohnerbeteiligung und in Kooperation mit Unternehmen, JobCentern, Schulen und anderen sozialen Einrichtungen umgesetzt werden.